Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten
Sie befinden sich hier:

> Aktivitäten > Presseberichte > Presse-Archiv > Presse-2018 > Presse-2018-Archäologie

Presseberichte 2018 zum Thema Archäologie

Übersicht der Presseberichte zum Thema Archäologie,
z.B. über Grabungen, Funde, Ausstellungen und Vorträge des LVR-Amtes
für Bodendenkmalpflege im Rheinland sowie des LandesMuseum Bonn

Donnerstag, 11. Januar 2018 - NGZ -Jüchen
Archäologen auf Spurensuche in Otzenrath
Über drei Ausgrabungskampagnen in Alt-Otzenrath hat der Archäologe Christian Röser seine Doktorarbeit geschrieben. Diese präsentiert er jetzt zum ersten Mal öffentlich in einem Vortrag für die Bürger in Jüchen. Von Gundhild Tillmanns
> mehr...

Bei der Ausgrabung in Alt-Otzenrath wurde auch der Grundriss der mittelalterlichen Kirche freigelegt.
Foto: J. Franzen/LVR

Teil des Alt-Otzenrather Münzschatzes.
Foto: M.Thuns /LVR

Samstag, 13. Januar 2018 - Rheinische Post - Trier
Geheimnis um das Alter der Porta Nigra gelüftet
Das Rätsel ist gelöst: Wissenschaftler haben herausgefunden, wie alt das römische Stadttor Porta Nigra in Trier ist. Ein Stück Eichenholz brachte bei den Untersuchungen den Durchbruch.
> mehr...

Dienstag, 6. Februar 2018 - Rheinische Post - Erkelenz
Brunnen-Eimer ist LVR-Fund des Monats
Das Amt für Bodendenkmalpflege beim Landschaftsverband Rheinland stellte gestern wieder bedeutende Grabungsfunde in der Region vor, darunter den Schöpfeimer eines römischen Brunnens.
> mehr...

Der exzellent erhaltene Schöpfeimer, der in der Kiesgrube bei Erkelenz-Kückhoven gefunden wurde, ist nach seiner Restaurierung "Fund des Monats Februar 2018".
Foto:
Uwe Steinkrüger, LVR

Mittwoch, 7. Februar 2018 - Heinsberger Zeitung / Nachrichten
Altar für Tieropfer-Zeremonien in Borschemich (alt) entdeckt
In Kückhoven gefundener Schöpfeimer ist Fund des Monats
Erkelenz/Bonn. Durch zahlreiche Entdeckungen gelang es der rheinischen Archäologie im Jahr 2017, wichtige Forschungslücken zu schließen, vor allem um das Leben der Menschen in der Bronze- und der Eisenzeit zu verstehen. Rund 400 Fachleute kamen nun im LVR-Landes-Museum Bonn zusammen, um sich über die neuesten Erkenntnisse aus Paläontologie und Archäologie zu informieren. Veranstalter dieser jährlichen Tagung ist das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland. > mehr...

Spektakulärer Fund: Archäologen beim Freilegen des Brunnens im Tagebau Garzweiler, aus dem eine Altarplatte stammt.                                               
Foto:
Alfred Schuler, LVR

Mittwoch, 30. Mai 2018 - Rheinische Post - Erkelenz
Fund weist auf romanische Kirche hin
Zum Tag der Archäologie lädt der Landschaftsverband nach Titz-Höllen. Im Wettrennen gegen den Tagebau gelangt manch historische Erkenntnis ans Tageslicht: In Immerath wurde ein Taufbecken aus dem 16. Jahrhundert gefunden.
> mehr...

Samstag, 23. Juni 2018 - Rheinische Post - Mönchengladbach
Römerzeit in Mönchengladbach
Vicus Mülfort ist jetzt ein Bodendenkmal
„Ein seltener Typ einer römischen Siedlung“: So bewerten Experten das Römerdorf in Mülfort. Der Denkmalstatus hat Auswirkungen auf Bauherren: Wer ausschachten lässt, muss einen Archäologen hinzuziehen und dessen Kosten tragen. Rund 500 Flurstücke gehören zum Gebiet, sie gehören mehr als 40 verschiedenen Eigentümern. Von Dieter Weber
> mehr...

Der Hobbyarchäologe Erich Otten hat in früheren Jahren regelmäßig in Mülfort Fundstücke gesichtet, die bei Erdarbeiten gefunden wurden. Hier gab es früher ein Römerdorf. Foto: NN

13. Juli 2018 - Rheinische Post - Erkelenz
Archäologische Entdeckung
Immerather Dom stand auf zwei Kirchen
Archäologen entdecken: Die ehemalige Pfarrkirche St. Lambertus in Immerath hatte nicht einen, sondern zwei Vorgängerbauten. Der Urbau könnte aus dem 11. Jahrhundert sein und dessen Steine aus einer römischen Siedlung. Von Kurt Lehmkuhl
> mehr...

Aus der Luft ist zu erkennen, dass die ehemalige Pfarrkirche St. Lambertus in Immerath zwei Vorgängerbau hatte. Über den östlichen Chorraum der letzten Kirche hinaus ragt die Vorgängerkirche, deren Turmfundament mittig unter St. Lambertus gefunden wurde; darauf zu führt ein Weg aus alten grauen Grabplatten. Der Urbau, ebenfalls im Bereich des Chorraumes angesiedelt, ist an den recheckigen Fundamenten zu erkennen. Foto: Tanja Dujmovic/LVR-ABR

12. Oktober 2018 - wdr.de/nachrichten/rheinland/moenchengladbach-antiker-muenzschatz-100
Römische Münzen in Mönchengladbach entdeckt

  • Hobby-Archäologen entdecken seltenen römischen Münzschatz

  • Über 1.200 Münzen per Detektoren auf Kartfoffelacker gefunden

  • Ehrliche Schatzfinder dürfen sich über hohen Finderlohn freuen

Hunderte antike Münzen aus der Römerzeit wurden in Mönchengladbach-Rheindahlen
gefunden. Die Archäologen fragen sich jetzt, warum ein Mensch vor hunderten von Jahren
sein Geld versteckt - und dann nicht mehr abgeholt hat.
> mehr...

Antiker Münzfund aus Mönchengladbach, sortiert nach Alter
Bildquelle:
WDR, Thomas Kalus

14. Oktober 2018 - Rheinische Post - Mönchengladbach
Archäologischer Fund
Das ist der Münzschatz von Rheindahlen
Zum Ende der Römerzeit versteckt ein Unbekannter sein ganzes Geld im Haus, vergräbt es vielleicht sogar. Erst viele hundert Jahre später wird der Schatz entdeckt. Wir zeigen einige Fundstücke im Detail. Von Martin van der Pütten
> mehr...

Foto: Lothar Kornblum, LVR-LandesMuseum Bonn

Mittwoch, 19. Dezember 2018 - Rheinische Post - Erkelenz
Erkelenzer Schätze in Berliner Ausstellung
Im Martin-Gropius-Bau in Berlin wird derzeit unter anderem ein 7500 Jahre alter Kasten-Holz-Brunnen aus Kückhoven ausgestellt. Von Willi Spichartz
> mehr...

Foto: St. Taubmann/RLMB

Historischer Verein Wegberg e.V. -  2018 - Letzte Änderung: 26.12.2018

Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathausplatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü