Historischer Verein Wegberg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten
> Sie befinden sich hier:
> Aktivitäten > Veranstaltungen > 2009 > Eröffnung des Mühlenmuseums

Freitag, 1. Mai 2009 - Schrofmühle
Festveranstaltung zur Eröffnung des Mühlenmuseums

Wegberg wird schon seit vielen hundert Jahren von den zahlreichen Wassermühlen an der Schwalm, dem Mühlen-, Beeck- und Helpensteinerbach geprägt. Sie sind stolze Zeichen des einst blühenden Müllerhandwerks. Sie erinnern an die über Jahrhunderte für unsere Heimat so wichtige Leinöl- und Getreideverarbeitung und sind bis heute charakteristisch für das Wegberger Stadtbild. Fast 20 Mühlenstandorte sind heute heute bekannt, zwölf Mühlenhäuser an Bachläufen und Weihern sind noch zu sehen, bei acht dreht sich noch ein Wasserrad.

Die Wegberger Mühlengeschichte war schon in der Vergangenheit Gegenstand von zahlreichen Aufsätzen und Fotodokumentationen. Jetzt wird sie mit einer Dauerausstellung in der Schrofmühle für alle Mühlen- Interessierte erfahrbar gemacht.

Die Schrofmühle ist die einzige noch funktionstüchtige Wassermühle Wegbergs und ist jedes Jahr Anziehungspunkt für hunderte Besucher. Dort wurde ein Ausstellungsraum in der alten Müllerwohnung ausgebaut, der jetzt den Besuchern zur Verfügung steht.

Das Mühlenmuseum und die Dauerausstellung "Wegberger Mühlen" wurde am 1. Mai 2009 mit einer Festveranstaltung eröffnet. Es waren zahlreiche Gäste geladen.

Innenraum des Mühlenmuseums

Dr. Ferdinand Schmitz gegrüßte die geladenen Gäste.
Dietmar Schmitz, Vorsitzender des Historischen Vereins Wegberg, berichtete von den umfangreichen Recherchen.
Bürgermeisterin Hedwig fand lobende Worte für die Aktiven am Projekt "Mühlenmuseum".
In Designer Michael Körner und dessen Ehefrau Rita, beide Mitglieder im Historischen Verein, fand Dietmar Schmitz hervoragende Unterstützung.

Die Ausstellung selbst wurde durch den Historischen Verein Wegberg konzipiert. Dazu wurden neben der Sichtung bekannter Dokumente weitere umfangreiche Recherchen in verschiedenen Archiven und bei den Mühlenbesitzern durch Mitglieder des Historischen Vereins vorgenommen. Herausgefunden wurden erstaunliche neue Erkenntnisse über die Wegberger Mühlen und Müller. Auf insgesamt 17 großformatigen Schautafeln werden alle Wasser- und Windmühlen Wegbergs mit zahlreichen historischen und neuen Fotos aus dem Mühlenleben, mit kurzen erläuternden Beschreibungen über Alter, Funktion, Blüte und Niedergang der Mühlen und zahlreiche Kuriositäten aus dem Leben der Müller dargestellt.

Weitere Fotos von der Eröffnungsfeier sehen Sie in einer

> Bildergalerie

Beispiel einer der Schautafeln im Museum

Historischer Verein Wegberg e.V. - 2014 - Letzte Änderung: 23.03.2017

Historischer Verein Wegberg e.V.
Rathausplatz 21, Wegberger Mühle, 41844 Wegberg
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü